Für eine Gesellschaft, die den Nächsten achtet und Vielfalt als Bereicherung versteht.
Schriftgröße: Sprache:WohnangeboteWohnangebote
» Wohnen » Wohnangebote

Wohnangebote

Lebensqualität!

Durch umfangreiche ambulante und stationäre Angebote für Menschen mit einer geistigen Behinderung, können wir individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen. Wir bieten so die Chance, sich für die differenzierte Unterstützung zu entscheiden, die benötigt und gewollt ist. Je nach Hilfebedarf, ob in der Familie, in einer eigenen Wohnung, in einer Wohngemeinschaft  oder im hohen Alter und in der Pflege, wenn mehr Hilfe notwendig ist: Wir sind ein verlässlicher, kompetenter Partner an Ihrer Seite.  Gemeinsam versuchen wir, Mögliches und Unmögliches zu verwirklichen und Ihre Ideen und Wünsche in die Tat umzusetzen.

Die eigene Wohnung!

Für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit, aber auch eine große Herausforderung. Wir helfen und unterstützen Sie dabei, so leben zu können, wie Sie möchten. Dabei entscheiden Sie, welche Hilfen Sie benötigen. Wir passen uns Ihren Bedürfnissen an.

Sie entscheiden, ob Sie allein, zu zweit oder mit mehreren Personen in einer Wohnung leben möchten. Auch wenn Sie eine intensive Unterstützung rund um die Uhr benötigen, vermitteln und koordinieren wir ein umfangreiches Netz an Maßnahmen und Hilfen, um Ihnen Sicherheit und Zuverlässigkeit im Alltag zu gewährleisten.

Flyer Betreutes Wohnen

Hier geht es zum Ambulanten Pflegedienst

Zu unseren Wohneinrichtungen

Das St. Josef-Haus in Issum

Das St. Josef-Haus besteht aus zwei Wohneinrichtungen für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen in Issum und Alpen. Das St. Josef-Haus selbst bietet 35 Bewohnern in Ein- oder Doppelzimmern ein Zuhause. Hier können die Menschen eine ständige Begleitung im Alltag sowie eine umfassende Pflege in Anspruch nehmen.

Um den Bewohnern des St. Josef-Hauses auf Dauer eine der heutigen Zeit entsprechende Wohnqualität bieten zu können, errichten wir auf dem gleichen Grundstück einen Neubau. So wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2018 jeder Bewohner in ein Einzelzimmer mit eigenem Bad umziehen können.

In direkter Nachbarschaft befindet sich das Marienheim mit zwei Wohngemeinschaften. Die hier lebenden Menschen gestalten sich ihren Lebensalltag so selbstständig wie möglich und erhalten so viel Unterstützung wie nötig.

Die Wohngemeinschaften verfügen über einen großen Garten und liegen im Ortskern von Issum. Geschäfte, Behörden, Ärzte, Kirchengemeinden und verschiedene Freizeitangebote sind fußläufig erreichbar. Die Bewohner sind gut in das Gemeinde- und Verbandsleben eingebunden. Regelmäßige Begegnungen mit Nachbarn und Ehrenamtlichen sind selbstverständlich.

In der zweiten kleineren Wohneinrichtung in Alpen leben 13 Bewohner in einer Wohngemeinschaft. Sie verfügt auch über einen großen Garten und liegt im Ortskern. Alle Einrichtungen des öffentlichen Lebens sind zu Fuß gut zu erreichen. Auch die hauswirtschaftliche Versorgung ist hier sichergestellt. Gleichzeitig bieten wir eine ständige Betreuungspräsenz. Trotzdem sind die Bewohner so weit wie möglich in alle Alltagsabläufe eingebunden.  In beiden Ortschaften gibt es Bus- oder Zugverbindungen in die Nachbarstädte.

Flyer St. Josef-Haus

Das Heinrich-Tellen-Haus in Rheinhausen

Das Heinrich-Tellen-Haus ist eine Wohnanlage für Menschen mit einer geistigen und/oder komplexen Behinderung. Hier leben 44 Erwachsene, die in den Wohngemeinschaften ein festes Zuhause finden. Durch die Assistenz der Mitarbeiter bewältigen die Bewohner ihren Alltag gemeinsam, immer mit dem Ziel, ein hohes Maß an Selbständigkeit zu erhalten und Sicherheit in den Tagesablauf zu bringen.

In den Wohngemeinschaften legen wir hohen Wert auf eine persönliche und vertrauensvolle Atmosphäre und bieten neben der individuellen Begleitung gemeinschaftliches Erleben und unterstützen Freundschaften.

Die Bewohner leben überwiegend in Einzelzimmern, aber auch Paaren bieten wir die Möglichkeit, in Appartements oder in Doppelzimmern zu leben. Jeder kann Unterstützung in Anspruch nehmen, die von der Assistenzleistung bis hin zu umfassender Hilfestellung reicht.

Unser Haus ist umgeben von einem großzügigen Garten. Eine Anbindung aller Bereiche an die Kirchengemeinden unserer Stadt sowie eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist gegeben.
Flyer Heinrich-Tellen-Haus

Die Wohnanlage St. Bernardin in Sonsbeck

St. Bernardin, ehemaliges Kloster und älteste Wohneinrichtung am linken Niederrhein im CWWN-Verbund, bietet 150 stationäre Plätze (in 13 Wohngemeinschaften mit drei Kurzzeitplätzen und einer Außenwohngruppe in Kamp-Lintfort). Hier leben und arbeiten in vielseitigen Wohnformen erwachsene Menschen mit einer geistigen und/oder komplexen Behinderung, die teil- bzw. vollbetreut und pädagogisch und pflegerisch begleitet werden. Ein Schwerpunkt liegt in der Betreuung von Menschen mit hohem altersbedingtem somatischen Pflegebedarf. Die Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe der Bewohner werden sichergestellt und ständig weiterentwickelt.

Der Marktplatz ist Begegnungs- und Tagesstätte mit Werkstatt-, Gruppen- und Aufenthaltsräumen, ein Snoezel- und Musikraum bietet umfangreiche Teilhabe und Rückzugsmöglichkeiten. Die kreativen und hauswirtschaftlichen Angebote werden auch von behinderten Menschen, die zu Hause leben, gerne genutzt.

Der idyllische Landschaftspark mit Spielplatz, Minigolfanlage, Bauerngarten, Kneipp-Becken, Grillplatz mit Sommerhaus bietet vielseitige Freizeitgestaltung, ergänzt durch das hauseigene Sportzentrum mit Schwimmbad, Gymnastikhalle und vollautomatischer Kegelbahn. Durch die Integration zur evangelischen und katholischen Kirchengemeinde und die Zusammenarbeit mit den Vereinen in Kapellen mit vielen gemeinsamen Veranstaltungen sind die Bewohner gut in das sozialräumliche Umfeld eingebunden.

Flyer St. Bernardin

Flyer St. Bernardin gestern - heute - morgen

Das Kardinal-von-Galen-Haus in Moers

Das Kardinal-von-Galen-Haus liegt zentrumsnah in Moers. Die Wohnanlage bietet für  41  erwachsene Bewohner mit geistiger oder komplexer Behinderung ein Zuhause zum Wohlfühlen. Das Haus verfügt über einen großen Garten und eine Terrasse. Beides lädt zu Aktivitäten und Erholung unter freiem Himmel ein.  

Die Städte Moers und das nahgelegene Duisburg bieten ein vielfältiges Angebot an Freizeitmöglichkeiten und kulturellen Veranstaltungen für die Bewohner. Die örtlichen Kirchengemeinden und Vereine  bieten ebenfalls viele Gelegenheiten, um die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern.   

In jeder Gruppe gibt es neue, große und moderne Wohnküchen, die zum Beisammensein oder zum gemeinsamen Kochen einladen. Für die Mahlzeiten  ist jede Gruppe in Eigenregie verantwortlich. Die Wohneinrichtung verfügt über eine Tagesstruktur für verrentete Bewohner, die ein vielfältiges, individuelles Angebot bereithält.

Ein multiprofessionelles Team hilft den Bewohnern  durch ihren Alltag. Eigenverantwortlichkeit und selbstbestimmtes Handeln werden dabei gefördert. Grundlage der Arbeit ist die Anerkennung der Einzigartigkeit eines jeden Menschen und der Respekt vor seiner persönlichen Lebensgeschichte. Wir achten die Individualität der im Kardinal-von-Galen-Haus lebenden Menschen mit ihren Werten, Einschränkungen und Entwicklungsmöglichkeiten.

Flyer Kardinal - von - Galen - Haus

Haus „Am Außenwall“ in Rheinberg

Im Haus „Am Außenwall“ gestalten 36 erwachsene Menschen mit geistiger und oder komplexen Behinderung so selbstbestimmt wie möglich ihr Zuhause.

Unser Ziel ist es, durch eine fachlich fundierte Begleitung in den verschiedensten Lebensbereichen zu einem Maximum an Selbstentfaltung, Selbstständigkeit und Lebensqualität beizutragen. Unsere Bewohner sind gut in die Kirchengemeinde integriert, nehmen an Angeboten der Erwachsenenbildung teil und wirken bei Festen und Feiern mit.

Durch die zentrale Lage am Stadtrand Rheinbergs ist die Innenstadt innerhalb weniger Minuten zu Fuß oder mit dem Rollstuhl erreichbar. Eine Bushaltestelle ist direkt vor dem Haus. Die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben oder Einkäufe sind für viele Bewohner selbstständig möglich.
Flyer Haus Am Aussenwall

Das Peter-Janßen-Haus in Kamp-Lintfort

Die Wohnanlage besteht aus drei Häusern, die auf einem großen Gelände stehen und 42 Menschen ein Zuhause bieten. Sowohl Menschen mit einem hohen Grundpflege- und Assistenzbedarf, als auch Menschen mit geringerem Unterstützungsbedarf finden hier eine geeignete Wohnform. Haustiere sind bei persönlicher Eignung und nach Absprache willkommen. Im Peter-Janßen-Haus finden Sie neben den gemischten Wohngemeinschaften auch einen kleinen Bereich mit zwei Appartements.

Außerdem werden verrentete und pflegebedürftige behinderte Menschen adäquat betreut und umsorgt. In allen Bereichen wird ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben gefördert. Die Teilhabe am öffentlichen Leben ist erklärtes Ziel. Im Freizeitbereich hat das Peter-Janßen-Haus eine enge Anbindung an die Gemeinde und bietet weitere individuelle Angebote. Die Aktivitäten orientieren sich an den Interessen der Bewohner und werden aktiv mitgestaltet. Die Einrichtung liegt an der Peripherie der Stadt Kamp-Lintfort. Busverbindungen sind vorhanden.

Flyer Peter -Janssen - Haus