Sie befinden sich hier: » Wohnen » Wohnanlage St. Bernardin
Sprach-Auswahl: Standard Leichte Sprache
 

Wohnanlage St. Bernardin in Sonsbeck-Hamb

Die Wohnanlage St. Bernardin ist eine Einrichtung für Menschen mit einer geistigen und/oder schwerstmehr­fachen Behinderung. Sie bietet insgesamt 150 stationäre Plätze in 13 Wohngemeinschaften sowie vier Kurzzeitplätze an. Die Wohneinrichtung liegt am Ortsrand von Geldern-Kapellen, gehört aber kommunal zur Gemeinde Sonsbeck. Eine Außenwohngruppe befindet sich in Kamp-Lintfort.

Die Leistungen der Wohnanlage St. Bernardin bestehen in erster Linie in der pädagogischen und pflegerischen Begleitung der erwachsenen Bewohner mit dem Ziel, ihre Selbstbestimmung sowie ihre gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft sicherzustellen und weiterzuentwickeln.

St. Bernardin ist ein Haus mit einer sehr langen Tradition. 1852 wurde es als Kloster von den Franziskanerinnen von Heythuisen/Lüdinghausen gegründet, die seit dem Jahr 1882 behinderte Menschen betreuen.

1993 gaben die Ordensschwestern die Trägerschaft des Hauses an die Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein ab. Seither wurde und wird die Wohnanlage St. Bernardin immer weiter modernisiert und bleibt damit was es immer war: ein Zuhause!

In St. Bernardin leben Menschen aus drei Generationen unter einem Dach. In den letzten zehn Jahren wurden viele Menschen neu in die Einrichtung aufgenommen, andere leben seit Jahrzehnten hier. Durch die Vielfalt der unterschiedlichen Lebensentwürfe profitieren die Bewohner, indem sie voneinander lernen und in gegenseitiger Achtung gemeinsam ihre Zukunft gestalten.

Neben den Wohnangeboten bietet auch die Tagesbetreuung Marktplatz von St. Bernardin Teilhabe­möglichkeiten in Fülle. Der Marktplatz ist eine Begegnungs- und Tagesstätte für Menschen mit Behinderung, die Zielgruppe besteht aus Personen, die nicht mehr oder noch nicht in einer anerkannten Werkstatt (WfbM) tätig sind. Auf dem Marktplatz können sie handwerkliche, kreative und hauswirtschaftliche Angebote zur sinnvollen Alltagsgestaltung wahrnehmen. Die Angebote werden auch von behinderten Menschen, die zu Hause leben, gerne genutzt.

Zur Freizeitgestaltung steht weiterhin ein hauseigenes Sportzentrum mit Schwimmbad, Gymnastikhalle und vollautomatischer Kegelbahn zur Verfügung. Auf der drei Hektar großen Parkanlage von St. Bernardin befinden sich darüber hinaus ein Spielplatz, eine Minigolfanlage, ein Bauerngarten sowie ein Grillplatz und vieles andere mehr.

Durch die enge und langjährige Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen sowie zur Kirchengemeinde sind die Bewohner gut in das sozialräumliche Umfeld eingebunden und haben viele Kontaktmöglichkeiten.