Für eine Gesellschaft, die den Nächsten achtet und Vielfalt als Bereicherung versteht.
» Arbeit » Pädagogische Bereiche

Pädagogische Bereiche

Achtung Mensch!

Neben den Arbeitsbereichen dienen die pädagogischen Bereiche der besonderen Begleitung und Eingliederung der Mitarbeiter in die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM). Entsprechende, für diese Gruppen entwickelte Konzepte, beschreiben und gewährleisten deren Arbeit.

Arbeits- und Orientierungsbereich (AOB)

Die Integration in die Werkstätten und in die Gruppe steht im Fokus der Begleitung. Generelles Ziel im Arbeits- und Orientierungsbereich ist die Kompensierung und Reduzierung  von herausfordernden Verhaltensweisen, die Grenzen austesten und überschreiten.  Hierfür bieten die CWN den geeigneten Rahmen.

Flyer AOB

Berufsbildungsbereich (BBB)

In den Berufsbildungsgruppen der CWN starten Menschen mit Behinderung, die ihren Weg in das Arbeitsleben beginnen. Die Bildungsmaßnahme beginnt mit einem dreimonatigen Eingangsverfahren. Nach dem Eingangsverfahren finden zumeist in den Berufsbildungsgruppen der zwölfmonatige Grundkurs und anschließend der zwölfmonatige Aufbaukurs in den unterschiedlichen Arbeitsgruppen statt. Praktika innerhalb und außerhalb der Werkstatt ergänzen das Angebot. 

Flyer BBB

Strukturierter Arbeitsbereich (SAB)

Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) brauchen Strukturen und klare Rahmenbedingungen. Diese wurden im Strukturierten Arbeitsbereich geschaffen, um diesem Personenkreis die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen und Fähigkeiten und Fertigkeiten auszubauen.

Flyer SAB

Assistenz- und Arbeitsbereich (AAB)

Mitarbeiter mit komplexen Behinderungen, die auf umfangreiche Betreuung und Assistenz angewiesen sind, werden im Assistenz- und Arbeitsbereich angeleitet. Im Rahmen der Teilhabe am Arbeitsleben wird hier in besonderer Atmosphäre Selbstverwirklichung und Lebensqualität ermöglicht.

Flyer AAB