Für eine Gesellschaft, die den Nächsten achtet und Vielfalt als Bereicherung versteht.
» Arbeit » Angehörigenvertretung

Angehörigenvertretung

Die Angehörigenvertretung der CWWN

Die CWWN sehen ihre Aufgabe darin, vielseitige Arbeits- und Beschäftigungsangebote, individuelle Wohnangebote sowie Unterstützung für Familien mit behinderten Angehörigen anzubieten.

In der Realisierung dieses Auftrages wird der Träger unterstützt durch die Angehörigenvertretung. Diese ist die Vertretung der Eltern/Angehörigen sowie der mit der Personensorge betrauten gesetzlich bestellten Betreuer in den CWWN.

Die Angehörigenvertretung besteht aus sechs Mitgliedern der Werkstätten und sechs Mitgliedern der Wohneinrichtungen sowie der Geschäftsführung. Die Angehörigenvertretung wird für die Dauer von vier Jahren gebildet. Eine Wiederwahl ist zulässig.

Der Aufgabenbereich der Angehörigenvertretung umfasst alle Bereiche, die dem Wohl der betreuten behinderten Menschen dient. Besonders nimmt sich die Angehörigenvertretung der Interessen jener an, die nicht oder kaum fähig sind, sich selbst zu äußern. Sie ist das Bindeglied zwischen Eltern / Angehörigen / dem mit der Personensorge betrauten gesetzlich bestellten Betreuer und der CWWN.

Die Angehörigenvertretung steht Angehörigen als Ansprechpartner in allen Fragen, die die CWWN betreffen, zur Verfügung. Sie bietet zusätzlich Beratung in Sozialhilferechtlichen oder anderen Fragen.

Selbstverständlich können Sie gerne die jeweiligen Vertreter in den einzelnen Häusern ansprechen. Die Namen und Rufnummern erhalten Sie bei den Sozialen Diensten der Werkstätten oder den Wohneinrichtungsleitungen.